impuls festival 2011

Am 16. Februar fand das Abschlusskonzert des impuls festivals und der impuls academy in Graz statt. Zu hören gab es:

Ensembles der impuls Akademie | Mark Foster, Dirigent

Georges Aperghis: La Nuit en tête (2000)
Morton Feldman: For Frank O´Hara (1973)
Gérard Grisey: Partiels (1975)
Georg Friedrich Haas: … in progress (2007)
Hanspeter Kyburz: Cells (1993/94)
Brice Pauset: Vier Variationen (2007)
Rebecca Saunders: fury II (2009)

Solisten:
Patrick Stadler, Saxophon (Kyburz)
Margarethe Maierhofer-Lischka, Kontrabass (Saunders)


PRESSEKOMMENTAR DER KLEINEN ZEITUNG


Von den neuen Werken fiel „fury II“ der Londoner Dozentin Rebecca Saunders (Foto) besonders auf. Ihr Sextett ist – heute eher seltene – Affektenmusik auf hohem Niveau, das tiefe Instrumentarium mit Solo-Kontrabass (Margarethe Maierhofer-Lischka) minutiös abgestimmt.

(Kleine Zeitung, 17.02.2011)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s