HALT revisited – ein artistic-research-Projekt zur Musik Karlheinz Stockhausens

Karlheinz Stockhausens Werk HALT vom DONNERSTAG aus LICHT – erklärt und vorgestellt von zwei Interpreten

Im Rahmen eines artistic-research-Projektes beschäftigte ich mich in den letzten zwei Jahren mit dem szenisch-musikalischen Werk Karlheinz Stockhausens. Es hatte mich schon immer gereizt, mich mit Stücken auseinanderzusetzen, die über „normales“ Instrumentalspiel hinaus den Musiker als Performer/Tänzer/Schaupieler fordern. Stockhausens Musik bietet reichlich szenische Anteile, gilt deswegen aber häufig als schwer zugänglich. Zusammen mit Ralf-Werner Kopp (Trompete) habe ich HALT aus DONNERSTAG aus LICHT einstudiert. Auf Basis von Quellen und Dokumenten haben wir eine eigene Interpretation erarbeitet, und unsere Arbeit vor dem Hintergrund der Stockhausenschen Aufführungspraxis reflektiert. Daraus entstand ein Konzertvortrag, in dem wir die Ergebnisse unserer Arbeit vorstellen. Dieser wurde bereits mehrfach an verschiedenen Orten, unter Anderem bei den Internationalen Stockhausen-Kursen Kürten 2011, vorgestellt.

In unserer Konzert-Präsentation erklären die beiden Musiker sowohl das Stück als auch dessen interpretatorische und ästhetische Hintergründe. Anhand von live gespielten Musikbeispielen wird das Publikum anschaulich in die Klang- und Gedankenwelt Stockhausens eingeführt und erhält einen lebendigen Einblick in die „Werkstatt“ der Interpreten.

Wir gestalten diese Präsentation als Konzertvortrag für erwachsenes Publikum oder als Vortrag für Schulklassen von 6 bis 17 Jahren.

Anfragen zum Projekt an mich, an ralfwernerkopp (at) hotmail . com oder an die Stockhausen-Stiftung für Musik.


Pressestimmen zum Projekt:

Stockhausen-Kurse Kürten 2011

Und schließlich HALT aus MICHAELs REISE mit Ralf-Werner Kopp (Trompete) und Margarethe Maierhofer-Lischka (Kontrabaß). Seit meiner intensiven Beschäftigung mit MICHAELs REISE gehört dieses Stück daraus zu meinen Lieblingen; es gelang den beiden eine anrührende und auch humorvolle Interpretation – bravo!

Thomas Ulrich am 12.08.2011 auf http://www.licht-zyklus.com/blog/284

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s